Bildverarbeitung zur Lageerkennung von Feinstanzteilen

Aufbau
Gutteil
Schlechtteil

Aufgabenstellung

Feinstanzteile müssen einem Montageautomaten lagerichtig zugeführt werden. Die symmetrischen Teile können aufgrund der geringen maßlichen Unterschiede nicht mechanisch sortiert werden. Die Orientierung der Teile (Bauch-Rückenlage) muß optisch von einem System zur Lageerkennung sicher erkannt werden und falsch orientierte Teile müssen gewendet werden.

Unsere Lösung

Die starke Reflektion der Teilefläche wird so genutzt, daß Kamera und Beleuchtung im gleichen Winkel zur Flächennormalen der Teile angeordnet werden. Eine plane Teilefläche erscheint so vollständig hell, eine abgeschrägte Fläche erscheint dunkler. Die falsch orientierten Teile sind infolge des Stanzprozesses an den Rändern abgeschrägt und erscheinen dort deutlich dunkler. Die Größe der hellen Fläche wird an zwei markanten Randbereichen gemessen und anhand von einstellbaren Sollwerten bewertet. Die Lageerkennung erfolgt mit einer intelligenten Kamera. Falsch orientierte Teile werden von unserem industriellen Bildverarbeitungs-System sicher erkannt und mechanisch in der Zuführstrecke gewendet.